Zum Inhalt springen

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

4. Februar 2012

Die Kritikerin der Amberger Zeitung, Marielouise Scharf, schrieb u. a.:

Sternstunde mit anrührendem Glanz
Stehende Ovationen für Amberger Chorgemeinschaft und Sinfonieorchester Bohemia Prag
Amberg. Sternstunden lassen sich nicht planen – sie passieren. Am Sonntagnachmittag war es so. Die Amberger Chorgemeinschaft bescherte dem begeisterten Publikum einen ganz besonderen Genuss. Dieter Müller, der künstlerische Leiter, hat das Sinfonieorchester Bohemia Prag und den fantastischen Chor zusammengeschweißt und gemeinsam mit den exzellenten Solisten Barbara Baier (Sopran) und Daniel Blumenschein (Bariton) das Requiem von Brahms aufgeführt.
[…] Die Sänger überzeugen in allen sieben Sätzen. Zwischen Tod und Erlösung halten sie im reichen Formenspiel der Melodien die Spannung, gehen die musikalischen Wendungen mit und setzen Akzente.
Dem stehen die Solisten in Nichts nach. Engelsgleich die Stimme von Barbara Baier. Strahlend hell, sanft und hoffnungsfroh ihre Botschaft „…euer Herz soll sich freuen!“ Liebevoll und mit Gespür ist ihre Eröffnung des „Ihr habt nun Traurigkeit“-Satzes. Intim und innig singt sie ihr Sopransolo. Es ist eine wahre Freude, ihr zuzuhören. Genauso wie Bariton Daniel Blumenschein. Sein Rufen „Der Tod ist verschlungen in den Sieg“ ist frei von falschem Pathos, die bestens modulierte Dramatik gibt Hoffnung. Seine Stimme ist prachtvoll, in dichter Stimmführung und sehr einfühlsam.
[…] Mit dieser Aufführung ist Dieter Müller eine schlüssige, in sich stimmige Interpretation gelungen. Kraft und Zuversicht arbeitet er zielstrebig heraus, nähert sich der individuellen Spiritualität der Brahms’schen Komposition und formt so eine wundervolle Klangerfahrung. […] Klangsinnlichkeit und Klangsinn des im Großen und Ganzen sehr gut exponierten Orchesters verschmelzen an diesem Abend […] harmonisch zu einer Meditation von Schmerz und Hoffnung, niederdrückender Todesfurcht und triumphierender Todesüberwindung. Eine Sternstunde mit anrührendem Glanz ist dieser Abend, der mit stehenden Ovationen belohnt wurde.
Amberger Zeitung, 05. Apr. 2011

Die Kritikerin der Mittelbayerischen Zeitung, hcr, schrieb u. a.:

Brahms „Deutsches Requiem“ ein besonderes Musikerlebnis
Die Amberger Chorgemeinschaft, das Sinfonieorchester Bohemia Prag und die Solisten überzeugten
Ammersricht. […] Müller gelang mit seinem ansehnlichen Orchester eine dichte, atmosphärische Interpretation […]. Ohne große Ritardandi und überlangsame Tempi verlieh er der Komposition die nötige Klarheit und Durchsichtigkeit, die der Text aufweist […] Das Sinfonieorchester und die Amberger Chorgemeinschaft erwiesen sich als homogener, differenzierter und nuancierender Klangkörper […]. Besonderes Lob verdient der Chor für seine auffallende Textverständlichkeit und natürliche Deklamation.
Eindrucksvoll wurde die Bariton-Partie von Daniel Blumenschein gestaltet, der die verheißungsvollen Sätze mit großer Ausdruckskraft und Intensität füllte. […] Elegisch, licht und sanft dahinschwebend der Sopran von Barbara Baier, der wie geschaffen war für den tröstenden, zuversichtlichen Charakter ihres Parts. […]
Mittelbayerische Zeitung, 05. Apr. 2011

From → Konzertbericht

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: